TRADUguide

TRADUguide - Your Guide to Translators and Translation Agencies

For translators

Find a job  |   Conges terminology center  |   Agencies list  |   Feedback forum
Register as a freelance translator or an agency  |   My profile  |   My status
Become a featured member  |   Renew your featured membership

For job posters

Post a translation job to ask for quotes
Browse the translators directory
My account / My job postings

Home   |   This is how TRADUguide works   |   Contacts / Imprint

 

TRADUguide.com auf Deutsch

Conges terminology question

<<Previous question

All questions

Next question>>

2 months ago

bravo (a guest user) asked this question:

Language pair:

German > English

Subject:

General

Level of diffculty:

Easy / medium

Word or term in question:

Verhandlungs- und Dispositionsmaxime

Context:

In prozessualer Hinsicht ist zu beachten, dass in diesem Punkt die Verhandlungs- und Dispositionsmaxime gemäss Art. 277 ZPO gilt.

 

 

The answer of CMD  See profile was rated best

principle of party presentation and of party disposition

My comment:

cf “Köbler, Rechtsenglisch, Vahlen, München”
Dispositionsmaxime = Verfügungsgrundsatz = principle of party disposition
Verhandlungsgrundsatz = Beibringungsgrundsatz =principle of party presentation

Verhandlungsmaxime
gem. “Creifelds, Recchtswörterbuch, Beck’sche, München”
Verhandlungsgrundsatz, i.e. die Parteien bestimmen, welche Tatsachen sie dem Gericht im Rechtsstreit zur Entscheidung
unterbreiten und welche Tatsachen beweisbedürftig sind. Der Verhandlungsgrundsatz gilt nur im Zivilprozess.
Diese “Substantiierung” ist also der genaue Vortrag aller Tatsachen, die für die Klagebegründung oder das Bestreiten des
Klageanspruchs erforderlich sind (= Darlegungslast); nur ein ausreichend substantiierter Vortrag kann der Klage zum Erfolg
verhelfen!

cf “Dietl, Dict. of Legal Terms, Beck’sche, München”
Dispositionsmaxime = maxime of party disposition
Verhandlungsmaxime = Verhandlungsgrundsatz (Zivilprozess) = principle of party presentation; adversary system, i.e. the court
does not conduct its own investigations but relies on facts and evidence placed before it by the parties




Dispositionsmaxime
gem. “Creifelds, Recchtswörterbuch, Beck’sche, München”
Dispositionsmaxime = Verfügungsgrundsatz, i.e. die beteiligten Parteien können grundsätzlich frei über den Streitgegenstand
und insoweit über Gang und Inhalt des Verfahrens verfügen, z.B. Einschränkung oder Rücknahme der Klage , Anerkennung des
Klageanspruchs im Zivilprozess. Er folgt aus der Parteiherrschaft, Gegensatz ist Offizialgrundsatz.